AGB Parkplätze-Deutschland Teil-1

Parkplätze-Deutschland und seine Regionalportale Parkservice-XX sind WEB-Portale und stehen Parkplatzanbietern (Parkservice) zur kostenlosen Registrierung zur Verfügung.

Endverbraucher können über diese Portale bei den gelisteten Unternehmen Parkplätze und Transfer zu den jeweiligen Flughäfen buchen.

Parkplatzanbieter mit Direktbuchungsmöglichkeit sind mit einem grünen Parkplatz-P gekennzeichnet.

Parkplatzanbieter mit einem gelben Parkplatz-P bestätigen die Buchung nicht automatisch - die Bestätigung der Buchung kann mehrere Tage dauern.

A) Begriffsbestimmung, Vertragsabschluss und Kündigung

A-01) Parkplätze-Deutschland und seine Regional-Portale Parkservice-XX werden im folgenden Text mit PD bezeich

  1. Kunde im Sinne dieser AGB ist die im Impressum verzeichnete persönlich haftende Person/Gesellschaft des gelisteten Unternehmens (Registrant).
  2. Anbieter ist der im Impressum des PD genannte Bundesverband IPvD (Registrator).
  3. Endverbraucher sind Kunden, die Serviceleistungen der Parkservice-Unternehmen gegen Bezahlung in Anspruch nehmen.

A-02) Vertragsabschluss zwecks Registrierung des Parkservice-Unternehmens

  1. Vertragsabschluss zwischen Kunde und Anbieter zwecks Registrierung eines Unternehmens auf diesem Portal erfolgt mit Absendung des On-Line-Registraturformulars an PD.
  2. Mit Vertragsabschluss anerkennt der Kunde diese AGB als allein verbindlich. Insbesondere akzeptiert er mit der Registrierung die Pos. C, die er umsetzen und einhalten wird.
  3. Unternehmen, die sich selbst und freiwillig auf dem WEB-Portal „Parkplätze-Deutschland“ registriert haben, die Bedingungen dieser AGB vollumfänglich erfüllen und deshalb in der Übersicht mit einem Parkplatz-"P" gekennzeichnet sind, erlangen die Mitgliedschaft im Bundesverband privater Parkservice-Unternehmen IPvD e.V., wenn dem Vereinsbeitritt nicht ausdrücklich widersprochen wird.
    Die Mitgliedschaft ist kostenlos.
    Mitglieder benennen auf ihrer Portalseite als Verband den IPvD (Interessengemeinschaft der Parkplatzanbieter von Deutschland - Bundesverband privater Parkservice-Unternehmen eingetragener Verein) und führen das jeweils verliehene Gütesiegel an geeigneter Stelle auf ihrer Website.

A-03) Kündigung der Registrierung

  1. Kunde kann jederzeit und ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist die Veröffentlichung seiner Daten und das Buchungsprogramm MAGDa.P kündigen.
  2. Dies ist ihm online über das On-Line-Registraturformular nach Eingabe eines Passwortes durch Datenlöschung möglich.
  3. PD kann jederzeit den Kunden sperren, wenn seine Website gegen die AGB des PD verstößt und/oder unwahre Angaben gemacht werden.
  4. PD wird bemüht sein, den Kunden über den Verstoß zu informieren und vor der Sperrung anzuhören, es sei denn die öffentliche Ordnung und die Gesetzeslage gebietet unverzügliches handeln.

B) Leistungen, Laufzeit, Entgelte und strategische Partnerschaften

B-01) Leistungen

  1. PD listet Parkplatzanbieter, die in Deutschland Stellplätze (Parkplätze) für Pkw gegen Entgelt an Endverbraucher vermieten.
  2. PD stellt darüber hinaus besondere Services zur Verfügung, beispielsweise das BBI-System MAGDa.P in seiner Vollversion, die von den registrierten Unternehmen in Anspruch zu nehmen sind.
    • Buchungsmöglichkeiten über die Bundes- und Regionalportale
    • Einbindung der Buchungsmaske in der eigenen Website
    • individuellen Kundenbereich für Endverbraucher für Storno´s und Änderungen
    • individueller Kundenzugang für Parkplatzanbieter zum System MAGDa.P
    • intelligente Kalenderfunktion mit Parkplatzverwaltung
    • Preislistenhinterlegung nach Liste oder parametrisiert.
    • automatisierte Anreisezeitberechnung, Shuttle- und Fahrerzuweisung
    • individuelle passwortgestützte Datenbanken
    • individuelle passwortgestützte hirarchische Nutzerkategorien
    • Online-Statusabfrage zu den jeweiligen Flugnummern
    • Reisebüro-Modul
    • Kundenempfehlungs- und Kundengewinnungsmodul
    • Umsatz- und Statistikfunktionen
    • zentrale Hotline
    • vollautomatisierte "Weckruffunktion" per SMS zu jedem Vorgang (optional)
      usw.
  3. Ein Anspruch auf lizenzfreie Inanspruchnahme aller Leistungen besteht dann, wenn die in dieser AGB verlangten Bedingungen vollumfänglich erfüllt werden.
    PD behält sich vor, hier jeder Zeit eine andere Entscheidung zu treffen, nicht jedoch ohne vorherige Mitteilung an die Kunden mit einer Frist von sechs Monaten.
  4. Pro Kunde wird nur eine Webseite zu seinem Unternehmen gelistet.
    Veröffentlicht der Kunde verschiedene Parkservice-Angebote zum gleichen Unternehmensstandort auf verschiedenen Websites im Internet, kann er diese Leistungen auf diesem Portal in geeigneter Weise auf seiner Portalseite zusammenfassen.
    Bietet der Kunde unter verschiedenen Websites mit eigener und unterscheidungsfähiger Domainadresse für verschiedene Unternehmensstandorte Parkservice-Angebote, können diese jeweils unter einem eigenen Eintrag gelistet werden.
  5. Die Listung von Leistungen getrennt nach Parkplatzkategorien oder getrennt nach anderen Kriterien für den gleichen Unternehmensstandort ist unzulässig.
  6. Mehrfachlistungen über kooperierende Unternehmen, Webportale und sonstige Verlinkungen, die direkt oder indirekt auf bereits gelistete Unternehmen führen und/oder hinweisen, werden nicht veröffentlicht.
  7. Dem Kunden obliegt die Pflege seiner veröffentlichten Daten auf seiner Portalseite.
    Über das On-Line-Registrierungssformular und Passworteingabe hat er jederzeit Zugang zu seinen Daten.
  8. Nicht aktuelle und fehlerhafte Seiten werden nach Aufforderung innerhalb von fünf Tagen gelöscht.
    Der betroffene Parkplatzanbieter kann über das Online-Registrierungsformular jederzeit die Neueintragung herbeiführen.
  9. PD ist jederzeit berechtigt, sein Leistungsportfolio (Module) zu erweitern und seinen registrierten Kunden zur Nutzung anzubieten. Die Übernahme  zusätzlicher Module ist für die Kunden freiwillig und kann zusätzliche Kosten verursachen. Zusätzliche Leistungsmodule werden per E-Mail-Newsletter vorgestellt, beschrieben und die anfallenden Kosten benannt.

  10. Strategische Partner sind Parkservice-Unternehmen, die sich als erstes Unternehmen für einen Flughafenstandort registriert haben.
    Diese genießen weitere Vorteile, die individuell festgelegt werden.

B-02) Laufzeit und Freischaltung der Unternehmensseiten

  1. Die Listung und gegenseitigen Verlinkungen, sowie die Bereitstellung des BBI-Systems MAGDa.P in seiner Vollversion werden bis Ende 2022 gewährleistet, sofern die Bedingungen gemäß dieser AGB erfüllt sind.
  2. Abweichende Leistungen und Kosten verursachende zusätzliche Leistungen im Rahmen der Nutzung des BBI-Systems MAGDa.P sind ausdrücklich davon ausgenommen und werden gesondert berechnet, beispielsweise die vollautomatisierte Weckruffunktion.
  3. Die Freischaltung erfolgt stets nach Prüfung der Portalseite durch PD.

B-03) Entgelte, Betriebskosten, Lizenzgebühren

Der Kunde verpflichtet sich

  • auf seiner Website auf der ersten Seite eine Verlinkung zur Website "Parkplätze-Deutschland" zu schaffen (Backlink).
    Den für die Linksetzung zu verwendenden Logo-Code stellt PD per E-Mail zur Verfügung. Er kann aber auch jederzeit von dieser Seite kopiert werden.
    (Sie finden diesen am Ende dieser Spalte.)

PD erhebt eine geringe Lizenzgebühr für Registrierung und Nutzung des Gesamtsystems in Höhe von:

  • 25,- € bei einer Mitgliederzahl von 40 und mehr lizensierten Platzanbietern
  • 20,- € bei einer Mitgliederzahl von 50 und mehr lizensierten Platzanbietern
  • 15,- € bei einer Mitgliederzahl von 130 lizensierten Platzanbietern und Klassifizierung als strategischer Partner
  •   5,- € für die Nutzung der vollautomatisierten Weckruffunktion
  • wird die jeweilige Mitgliederzahl nicht erreicht, beträgt die Lizenzgebühr pro Monat 126,- €
    Alle Beträge netto, zuzüglich MWSt.
    (Bestehende Verträge können auf Wunsch umgestellt werden)

PD erhebt keine weiteren Entgelte in irgendeiner Währung für:

  • die Pflege der Daten auf den Portalseiten, die in den Leistungsbereich von PD fallen.
  • Betriebskosten verursachende Leistungen im Rahmen der Nutzung des BBI-Systems MAGDa.P und zusätzlicher Module, ausgenommen Kommunikationskosten bei Nutzung der vollautomatisierten Weckruffunktion

C) Buchungsmöglichkeit eines Parkplatzes

Ab 1. September 2011 erhalten ordnungsgemäß registrierte Kunden auf diesem Portal, die die Voraussetzungen nach  B-03 geschaffen haben, einen individuellen Zugang auf das Buchungssystem MAGDa.P (Voll-Lizenz) sowie assoziierte Sites.

Endverbrauchern bietet PD damit die Möglichkeit, nach einem einheitlichen Schema online Preisrecherchen bei allen gelisteten Kunden bundesweit durchzuführen und bei diesen einen Parkplatz verbindlich zu buchen.

C-01) Voraussetzungen der Buchbarkeit bei einem Parkserv

  1. Voraussetzung für die oben beschriebene Möglichkeit der Parkplatzbuchung ist die Freischaltung des BBI-Systems MAGDa.P und die Einrichtung eines Zugangs zum Admin-Bereich des Systems für den Kunden.
  2. Nutzt der Kunde das System, verpflichtet er sich, die aufgelaufenen Beträge in seinem individuellen Abrechnungssystem abzurufen und innerhalb der ersten fünf Tage im laufenden Monat für den vergangenen Monat zu begleichen.
  3. Bei Vorliegen bestimmter Kriterien nach B-03 erfolgt die Einbindung der Buchungsmaske und des persönlichen Kundenbereichs für Endverbraucher auch auf der jeweiligen Website des Kunden durch PD kostenlos. Damit erhält der Kunde die uneingeschränkte Nutzung einer Volllizenz.

C-02) Ablauf der Buchung über das Webportal

  1. Die verbindliche Buchung eines Parkplatzes durch den Endverbraucher erfolgt über das Buchungsformular unter dem Menüpunkt "Preisabfrage" auf dieser Website, das Regionalportal "Parkservice-XX" oder die individuelle Website des Kunden.
  2. Eine erfolgreich ausgeführte Buchung wird dem betreffenden Endverbraucher und dem betreffenden Kunden sofort per E-Mail auf dem von ihm selbst eingegebenen E-Mail-Konto angezeigt.
  3. Der Kunde ist verpflichtet, die Buchung anzunehmen und ordnungsgemäß nach den AGB von Parkplätze-Deutschland zu erfüllen.
  4. Der Kunde hat deshalb seine Preisliste oder Preislistenparameter in seinem persönlichen MAGDa.P-Bereich zu hinterlegen, damit buchungswillige Endverbraucher eine Preisabfrage und Buchung durchführen können.
  5. Die notwendigen Aktivitäten zur Erbringung der Leistung werden dem Kunden per SMS auf das Funktelefon des Kunden nach individuell einstellbarer Vorlaufzeit vor Leistungserbringung gemeldet (Option, verursacht weitere Kosten gemäß B-03).
  6. Dem Kunden steht neben den verschiedenen Programmteilen zur Verwaltung und Steuerung des Systems eine "Kalenderfunktion" zur Verfügung, in der die anstehenden Aktivitäten und Transaktionen verzeichnet sind.
  7. PD leistet mit der zur Verfügungstellung des Buchungssystems MAGDa.P lediglich eine für Kunden lizenzbehaftete Dienstleistung, aus der keinerlei Eigentumsrechte und auch keine sonstigen Rechte, auch nicht bezüglich der Verfügbarkeit und Fehlerfreiheit, hergeleitet werden kann.
  8. Der Kunde stellt PD in jeder Beziehung von jeglichen Haftungsansprüchen frei, insbesondere denen von Endverbrauchern, die bei Kunden einen Parkplatz über das Buchungssystem MAGDa.P gebucht haben.
  9. Ein Mietvertrag für einen Parkplatz kommt stets nur zwischen dem Kunden (Parkplatzbetreiber) und dem Endverbraucher zustande, niemals jedoch zwischen dem Betreiber des Web-Portals, dem IPvD, dem Parkservice-Deutschland <Parkplätze-Deutschland> und dem Betreiber der Webseiten <Parkservice-XX>.
  10. Der Kunde hat Anspruch auf das in seiner verbindlichen Parkplatzbuchung genannte Entgelt in voller Höhe für die Überlassung des gebuchten Parkplatzes an den Endverbraucher, ausschließlich und vorbehaltlos zu zahlen durch diesen.
  11. PD übernimmt keinerlei Gewähr für das Zustandekommen eines Vertrages zwischen einem Endverbraucher und dem Kunden, den beiderseitigen darin vereinbarten vertraglichen Bestimmungen und sonstigen Rechten und Verpflichtungen.
  12. PD ist nicht verantwortlich für die Inhalte und Richtigkeit der Aussagen und Angaben, auch nicht für die Richtigkeit der berechneten Parkplatzgebühren, die der jeweilige Kunde auf dem von PD zur Verfügung gestellten Portal-Platz oder  in seinem individuellen Programmbereich eingetragen hat.
  13. Der Kunde hat nach Freischaltung seiner Seite und der Benachrichtigung über die Freischaltung per E-Mail durch PD sämtliche nun veröffentlichte Angaben zu prüfen und eventuelle Abweichungen von seinen Vorgaben unverzüglich selbst zu korrigieren oder, falls er dazu keine Berechtigung hat, PD zu melden. PD wird innerhalb von fünf Werktagen bemüht sein, gemeldete Korrekturen kostenfrei durchzuführen.

C-03) Kosten der Weiterleitung einer verbindlichen Buchung

  1. Die Datenverarbeitung der entgegengenommenen Buchung/Stornierung verursacht bei PD Betriebskosten, die vom Parkplatzbetreiber auszugleichen sind.
  2. Jede Buchung wird darum mit einem Entgelt von 82 Eurocent netto zzgl. der jeweils gültigen gesetzl. MWSt. (zur Zeit 19%) = 97,58 Eurocent brutto, dem Kunden berechnet. Für Stornierungen werden keine Gebühren erhoben.
  3. Der Kunde kann jederzeit ohne eine Kündigungsfrist künftiger Weiterleitungen von Buchungen widersprechen. PD wird dem Widerspruch durch Sperrung seines Zugangs zum Buchungssystem MAGDa.P innerhalb von drei Werktagen entsprechen.
  4. Bis zum Zeitpunkt der Sperrung sind aufgelaufene Kosten zu begleichen

C-04) Abrechnung und Bezahlung

Mit Wirkung zum 8.4. 2010 wurde der persönliche MAGDa.P-Bereich um ein Modul namens "Abrechnung" erweitert. Der Kunde hat nun die Möglichkeit, jederzeit seinen Kontostand abzufragen, eine Rechnung über einen beliebig von ihm zu wählenden Abrechnungszeitraum zu erstellen, diese automatisch erzeugte Rechnung auszudrucken und zu begleichen.

Die automatisch erzeugte Rechnung enthält neben einer Übersicht der Beträge einen Anhang der Buchungen und Stornos. In diesen Anhängen werden die Buchungen und Stornos detailliert mit Datum und Zeit sowie weiteren Angaben zur Identifikation des buchenden Kunden beim jeweiligen Parkplatzanbieter in Klartext aufgeführt.

  1. Kunde verpflichtet sich seinen Kontostand mindestens einmal monatlich, spätestens jedoch an Ultimo abzurufen und eine Rechnung zu erstellen.
  2. Kunde verpflichtet sich, angefallene Gebühren, die sein Konto detailliert ausweist, spätestens innerhalb der ersten fünf Tage des laufenden Monats für den vorangegangenen Monat zu begleichen.
  3. Die Gebühren sind auf das Konto, welches auf der automatisch erzeugten Rechnung vermerkt ist, ohne jegliche Abzüge und kostenfrei für den Empfänger zu zahlen.
  4. Kleinbeträge können angesammelt und bei Erreichen einer Gesamtsumme von 50,-€ beglichen werden.
  5. Zahlungsverzug hat eine automatisch einsetzende Sperrung des Internetauftritts auf dem Portal zur Folge. Es erfolgt aus programmtechnischer Gegebenheit keine Erinnerung offenstehender Beträge, da jederzeitige Einsichtnahme in das Konto gewährleistet wird.

D) Testphase für Parkservice-Unternehmen:

D-01) Testzeitraum

  1. PD gewährt seinen registrierten Kunden das BBI-System MAGDa.P zu beliebiger Zeit, zeitlich befristet mittels 5 kostenfreier Buchungen kennen zu lernen und zu testen.
  2. Während der Testphase, die durch die Zahl kostenfreier Buchungen begrenzt ist, wird dem Kunden der uneingeschränkte Zugang zum System gewährt, so dass dieser seinem Geschäftsbetrieb entsprechend das System anpassen und sein Preissystem hinterlegen kann.
  3. Mit der 6. Buchung/Stornierung werden Kosten gemäß C-03 berechnet.

D-02) Zugang zum System

  1. Das BBI-System MAGDa.P steht ausschließlich in der sog. VollVersion zur Verfügung.
  2. Das BBI System ist für Kunden jederzeit mittels Benutzername und Passwort zugänglich, sofern der Kunde die Nutzungsvoraussetzungen dieser AGB erfüllt.

E) Datenschutz, Seitenverfügbarkeit und Haftungsausschluß

  1. Sämtliche Daten des Kunden auf der von ihm bearbeiteten Portalseite dienen der Veröffentlichung auf der Website <Parkplätze-Deutschland> und den verlinkten Seiten <Parkservice-...> und werden durch den Kunden online zur Verfügung gestellt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur aufgrund gesetzlicher Bestimmungen auf schriftliche Anforderung oder richterlicher Anordnung.
  2. Die Veröffentlichung des Vor und Zunamens des Ansprechpartners und Verantwortlichen für die Portalseite gegenüber Parkservice-Deutschland und seiner persönlichen eMail-Adresse erfolgt nicht und dient ausschließlich der internen Kommunikation zwischen dem Kunden und PD.
  3. Die Verfügbarkeit der Website "Parkplätze-Deutschland" richtet sich nach Maßgabe des Internetproviders, auf die PD keinen Einfluß hat.
  4. PD, der Betreiber IPvD, Parkservice-Deutschland sowie deren persönlich haftender Inhaber sind mit Vertragsabschluß von jeglicher Haftung gegenüber Dritten bezüglich der veröffentlichten Daten des Kunden durch diesen freigestellt.
  5. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der durch den jeweiligen Kunden (Parkplatzanbieter) eingetragenen Daten übernimmt PD keinerlei Gewähr und Haftung.
  6. PD behält sich das Recht vor, die zur Veröffentlichung registrierte Website zu prüfen. Die Prüfung bezieht sich dabei ausschließlich auf die Übereinstimmung der Eingaben des Kunden mit den hier in dieser AGB gesetzten Richtlinien bezüglich der in den Übersichten gelisteten Daten.
  7. PD distanziert sich ausdrücklich von Inhalten verlinkter Websites und lehnt jegliche Verantwortung ab, da PD auf deren Inhalte keinen Einfluß nehmen kann. Ausschließlich verantwortlich für die Inhalte der verlinkten Seiten sind die im Registrierungsformular genannten Personen. Die Seitenbetreiber der Kunden stellen PD in jeder Hinsicht von jeglicher Haftung im Zusammenhang mit den verlinkten Seiten frei.

Logo-Code:

<a href="http://www.parkplaetze-deutschland.de" target="_blank" title="Parkplätze-Deutschland - ihr objektiver Parkplatzvergleich"><img src="http://www.parkplaetze-deutschland.de/parkplaetze-deutschland.png" width="150" height="51" border="0" alt="Parkplätze Deutschland, günstiger Flughafen parken" /></a>



AGB Parkplätze-Deutschland Teil-2

F) Zusatzmodule und Programmpakete

F-01) Definition

Zusatzmodule sind eigenständige Programmteile, diese ergänzen die Basisversion und bilden die sogenannte Vollversion. Sie beziehen sich jedoch auf den Datenbestand der jeweiligen MAGDa.P-Version

F-02) Programmpakete und Zusatzmodul

  1. Abrechnungsmodul
  2. KuKuG-Modul
  3. PARTN-e-R-Modul
  4. optima.GAP

F-03) Gebühren der Programmpakete und Zusatzmodule

siehe B-03

F-04) Kurzbeschreibungen der Zusatzmodule

F-041) Abrechnungsmodul:

  1. Das Abrechnungsmodul umfasst die Bereitstellung eines Abrechnungssystems der Lizenzbeträge und sonstigen Gebühren gegenüber dem Kunden.
  2. Es ist integraler Bestandteil des BBI-Systems MAGDa.P
  3. Kunden, die MAGDa.P einsetzen sind verpflichtet, die Gebührenerhebung mittels des Abrechnungsmoduls durchzuführen.
  4. Es erlaubt zu beliebigen Zeitpunkten aufgrund erfolgter Buchungen/Stornos, die detailiert in Listen aufgeführt sind, die aufgelaufenen Beträge zu prüfen, erstellt automatisch eine Rechnung und ermöglicht dadurch die Begleichung des Zahlbetrages bis zu diesem Zeitpunkt.

 

F-042a) KuKuG-Modul

         
Kundenempfehlungs- und Kundengewinnungs-Modul

  1. Das KuKuG-Modul erlaubt die gezielte Neu-Kundengewinnung durch persönliche Ansprache und Empfehlung mittels Weitergabe von Gutschein-Codes per E-Mail.
  2. Es gibt zwei Arten von Gutschein-Codes
    a) den Child-Gutschein
    b) den Parent-Gutschein
  3. Der Child-Gutschein ist vollständig anonymisiert und ausschleißlich zur Weitergabe an noch nicht registrierte Personen vorgesehen. Dieser Gutschein kann nicht von bereits registrierten Personen eingesetzt werden.
  4. Der Parent-Gutschein ist über seinen Code an den bereits registrierten Endverbraucher zu dessen eigener Verwendung gebunden. Die Freischaltung des Codes erfolgt automatisch, wenn die Child-Gutscheine wirksam verwendet wurden. Der betreffende Endverbraucher wird über die Freischaltung per eMail automatisch benachrichtigt.
  5. Die Identifikation des neuen Endverbrauchers erfolgt erst nach einer eigenen Buchung  durch Verwendung eines Child-Gutschein-Codes.
  6. Weder beim empfehlenden, bereits bekannten Endverbraucher, noch beim neu  gewonnen Endverbraucher werden auf deren Websites und/oder in eMail-Postfächern sog. Cookies gesetzt oder irgendwelche anderen Identifikationsmerkmale wie beispielsweise sog. Trackingcodes, weder unbemerkt und automatisiert noch durch erlaubte Programmiertechniken hinterlassen.
  7. Auch bei den die Gutschein-Codes einlösenden Kunden werden keinerlei versteckte, illegale oder erlaubte Programme (Scripts) und/oder Trackingcodes hinterlassen, die für erlaubte oder illegale Auswertungen herangezogen werden könnten.
  8. Jeder Endverbraucher, der jemals über MAGDa.P gebucht hat oder künftig über irgendeinen Zugang zu MAGDa.P buchen wird, erhält fünf Tage nach Beendigung der Parkdauer bei einem Lizenzpartner von diesem einen Gutschein-Code an sein eMail-Postfach.

 

F-042b) PARTN-e-R-Modul

Das PARTN-e-R-Modul ist ein spezielles Modul für Reisebüros.

Zur Nutzung des PARTN-e-R-Moduls muss sich das Reisebüro registrieren, erhält danach Zugangsdaten und einen individuellen Archivbereich und kann anschließend sofort für Kunden Parkplätze bei allen registrierten Parkservice-Unternehmen buchen, die durch ein grünes Parkplatz-"P" gekennzeichnet sind.

Ausführliche Informationen sind auf der Seite "Reisebüro" zu finden.

 

F-042c) optima.GaP

"optima.GaP" (optimale Garagen-Parkplatzbelegung) ist ein intelligentes grafisches Optimierungstool zur Anzeige und Verdichtung der Parkplatzbelegung. Es kombiniert die vollautomatische Parkplatzvergabe durch das System MAGDa.P mit einer manuellen, grafisch auszuführenden Verdichtung der Belegung für Parkplätze. Dabei werden "Belegungslücken" (engl. gap) auf grafischem Wege sichtbar gemacht und für zusätzliche Belegungen genutzt. "optima.GaP" bewirkt eine Steigerung der Parkflächennutzung um ca. 30%. Auf diese Weise wird zusätzliches Parkplatz-Volumen geschaffen und ein beträchtlicher zusätzlicher Erlös bei der Vermietung von Parkplätzen, vornehmlich an Flughäfen und Hotels erwirtschaftet.

 

F-043) Incentives der Kundenempfehlung

  1. Das Modul arbeitet mit festen Rabattsätzen und limitierter Gültigkeitsdauer, die vom Kunden und dem Endverbraucher nicht verändert werden können.
  2. Die Gutschein-Codes werden von allen Lizenzpartnern akzeptiert, die das KuKuG-Modul einsetzen.
  3. Child-Gutscheine berechtigen zur Buchung mit einem Nachlass von 5%,
    Parent-Gutscheine berechtigen zur Buchung mit einem Nachlass von 10%.
  4. Lizenzpartner, die sich am KuKuG-Programm beteiligen und Child-Gutscheine entgegennehmen, sind auf der Parkplatzübersicht des Web-Portals "Parkplätze-Deutschland" durch ein grünes "P"-Symbol gekennzeichnet.
  5. Parent-Gutscheine sind nur beim ausgebenden Lizenzpartner einlösbar.
  6. Der ausgebende Lizenzpartner ist jeweils auf allen Gutschein-Codes aufgedruckt.

F-05) Aktivierung - Deaktivierung

  1. Das KuKuG-Modul kann vom Kunden nach Beliebigkeit in seinem MAGDa.P-Admin-Bereich aktiviert und deaktiviert werden, so dass es periodisch als Marketinginstrument herangezogen und speziell zur Neukundengewinnung und zum Ausgleich verkaufsschwacher Zeiten verwendet werden kann.
  2. Befindet sich der Lizenznehmer mit der Zahlung seiner monatlich zu zahlenden Gebühren im Rückstand (siehe hierzu E-041/5) ist es dem Lizenzgeber möglich, ohne jegliche Mahnungen und weitere Mitteilungen das KuKuG-Modul zu deaktivieren.

F-06) Parkplatz-"P": grün oder gelb

  1. Die Aktivierung/Deaktivierung des Moduls wird in der Parkplatzübersicht durch Farbwechsel angezeigt.
  2. Grün: das Modul ist aktiviert
    Gelb : das Modul ist deaktiviert

F-07) Einlösung des Gutschein-Codes

  1. MAGDa.P prüft, ob der buchungswillige Endverbraucher berechtigt ist, einen Gutschein-Code einzusetzen und wenn JA, welchen.
  2. Daraufhin wird ein Eingabefeld im Buchungsformular für den Gutschein-Code freigegeben.
  3. Ist der Code richtig, erfolgt die Verrechnung des Incentives sofort und automatisch in der Rechnung.
  4. Ist der Code falsch oder fehlerhaft, wird dieser verweigert - die Buchung kann dennoch normal abgeschlossen werden.
  5. In der Kundenrechnung und den Buchungskopien wird die Verwendung eines Gutschein-Codes ausgewiesen.
  6. Wird eine Buchung storniert, bei der ein Gutschein-Code eingesetzt wurde, wird dieser wieder reaktiviert.
    Innerhalb der Verfallszeit wird ein Gutschein-Code infolge einer Neubuchung nach vorheriger Stornierung also nicht ungültig.

F-08) Gültigkeit und Verfallsdatum

  1. Ein ausgegebener Gutschein-Code behält bis zur endgültigen Einlösung, längstens bis zum aufgedruckten Verfallsdatum Gültigkeit.
  2. Es ist zu beachten, dass die Reise spätestens zum Verfallszeitpunkt mit der planmäßigen Rückflugzeit beendet sein muß.

F-09) Hot-Line-Service

  1. Parkservice-Deutschland/IPvD unterhält für diesen Service eine Hot-Line.
    Erreichbar täglich (auch Samstag und Sonntags/Feiertags)
    unter 0172 190 62 03

G) Parkplätze und Portalseite

G-01) Mindestanforderungen

Zur Vermeidung mißbräuchlicher Nutzung des WEB-Portals und aus Gründen des Verbraucherschutzes, werden Mindestanforderungen an die Beschaffenheit der gelisteten Parkplätze und die Portalseite gestellt.

  1. vollständig eingezäunt, ganzjährig uneingeschränkt nutzbar, bewacht durch Technik, Bewachungspersonal oder einer Kombination aus beidem.
  2. Sanitäre Einrichtung bestehend aus WC und Handwaschbecken bei Betrieb an öffentlicher Trinkwasserversorgung und Kanalisation.

Portalseiten müssen enthalten:

  1. eine persönlich haftende Person im Impressum, bei Gesellschaften der Geschäftsführer oder geschäftsführende Gesellschafter mit Vor- und Zuname.

Die Gestaltung der Portalseite:

  1. Ist frei von rassistischen und pornografischen Inhalten und Links auf derartige Seiten.
  2. Das Parkservice-Unternehmen bietet freie Parkplätze gegenüber Jedermann.

G-02) Inhalt der Übersichten:

  1. Im Rahmen nicht vorgegebener Eintragungen ist der Inhalt frei gestaltbar.
  2. Das Feld "Beschreibung" dient der Heraussstellung besonderer Vorzüge und Merkmale des Unternehmens, des Parkplatzes und besonderer Serviceleistungen.
  3. Eine Veröffentlichung einer Preisliste in diesem Eingabefeld ist nicht gestattet, da ausreichend Möglichkeiten einer Preisdarstellung geboten werden, eine Preisrecherche über den Menüpunkt "Preisabfrage" erfolgen kann und hierfür eine Preisliste oder Preisparameter hinterlegt sein müssen.
  4. Im Rahmen der Preisrecherche genannte Preise sind grundsätzlich als Bruttopreise anzugeben (Nettopreis zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer).
  5. Hinweise im Feld "Beschreibung" darauf, dass der Unternehmer von der Entrichtung der Mehrwertsteuer befreit ist, könnten von Endverbrauchern mißverstanden werden, stellt eine gesetzlich unzulässige Werbung dar und sind deshalb zu unterlassen.
  6. Es ist eindeutig und unmissverständlich darauf hinzuweisen, ob im recherchierten Mietentgelt der kostenlose Personentransfer eingeschlossen ist, oder dieser teilweise oder gänzlich ausgeschlossen ist.

H)  Hinweise und Bestimmungen für Endverbraucher

H-01) Nutzung des Web-Portals durch Endverbraucher

Endverbraucher, die einen Parkplatz mit Personentransfer suchen, haben über das WEB-Portal Parkplätze-Deutschland, die Regionalportale "Parkservice-XX" und die individuelle Website des Kunden die Möglichkeit:

  1. einer kostenlosen Preis-Recherche bezüglich eines Parkplatzes mit Personentransfer zum Flughafen
  2. einer kostenlosen Buchung eines Parkplatzes gegen Entgelt für die Parkdauer
  3. einer kostenlosen Stornierung der Buchung bis zum bestätigten Anreisetermin
  4. einer kostenlosen Nutzung eines persönlichen Kundenbereiches mit Archiv für alle Buchungen, Änderungen und Stornos.

H-02) Kundennummer, Passwort und persönlicher Kundenbereich

  1. Mit der ersten Buchung erhält der Endverbraucher einen persönlichen Kundenbereich, der über die zugewiesene Kundennummer und Passwort zugänglich ist.
  2. Mit seiner Kundennummer und seinem Passwort kann der Endverbraucher bei Parkservice-Unternehmen verbindlich buchen, die mit einem Symbol (grünes Parkplatz-"P") gekennzeichnet sind.
  3. Alle Buchungen und Stornierungen, die er bundesweit bei den gekennzeichneten Parkservice-Unternehmen vornimmt, werden in seinem persönlichen Archiv gespeichert.
  4. Seine Buchungsdaten und persönlichen Daten werden nur dem Unternehmen mitgeteilt, bei dem die Buchung vorgenommen wird.
  5. Der Endverbraucher hat die Möglichkeit der Zusendung von Mitteilungen, sog. "Newsletter", an sein E-Mail-Postfach zuzustimmen oder diese abzulehnen. Dies kann er individuell über seinen persönlichen Kundenbereich und individuell bei jeder einzelnen Buchung veranlassen. Hiervon ausgenommen sind die automatisch vom System erzeugten Mitteilungen bezüglich seiner Buchung, Stornierung und Nutzung des Systems.

H-03) Preisabfrage, Parkplatzverfügbarkeit, verbindliche Buchung

  1. Das eingesetzte BBI-System MAGDa.P arbeitet vollautomatisch, intuitiv und im Dialog mit dem buchenden Endverbraucher.
  2. Das System prüft im Augenblick der Preisabfrage bei dem jeweiligen Parkservice-Unternehmen die Verfügbarkeit eines Parkplatzes und die Beförderungsmöglichkeit getrennt nach Anreise und Rückkehr.
  3. Führt der Endverbraucher eine Preisabfrage bei einem gekennzeichneten Parkservice durch und erhält er daraufhin eine Preisanzeige für eine bestimmte Parkplatzkategorie, ist in dieser Parkplatzkategorie für den angefragten Zeitraum auch ein Parkplatz verfügbar.
  4. Kann für einen gewünschten Zeitraum kein Parkplatz angeboten werden, erfolgt auch keine Preisanzeige. In bestimmten Einzelfällen weist das System darauf hin, dass die betreffende Parkplatzkategorie ausgebucht ist.
  5. Kann für einen gewünschten Anreisetermin keine Beförderung angeboten werden, bietet das System Korrekturmöglichkeiten der Buchung an.
  6. Typische Korrekturmöglichkeiten sind:
  • Veränderung der Check-In-Zeit in Intervallen von jeweils 10 Minuten.
  • Veränderung der zu befördernden Personenzahl, in dem Mitreisende bereits vor dem Einparken am Airport abgesetzt werden.
  • Veränderung der Transferart durch Nutzung des VALET-Parking, des sog. Heimkehrservice, des Anreise-Service oder der Beförderung im eigenen Fahrzeug.

H-04) Auftragsbestätigung

  1. Jede Transaktion, Buchung, Stornierung etc. wird per E-Mail innerhalb weniger Sekunden an die eingegebene E-Mail-Adresse des buchenden Endverbrauchers bestätigt.
    Es ist absolut ausgeschlossen, dass keine Auftragsbestätigung vom System bei erfolgreich ausgelöster Buchung versendet wird.
  2. Kann der buchende Endverbraucher keinen Eingang einer Auftragsbestätigung verzeichnen, liegt ausschließlich in seinem Zuständigkeitsbereich ein Fehler vor. Typische Fehlermöglichkeiten der E-Mail-Bestätigung sind:
  • die E-Mail-Adresse wurde falsch eingegeben - "Zahlen und/oder Buchstaben-Dreher"
  • die E-Mail wird als Spam-Mail gewertet und in den SPAM-Ordner verschoben (AOL/TELEKOM)
  • verschiedene Mailadressen, wobei im "falschen" Postfach nachgeschaut wird.
  • Die AGB des jeweiligen Platzanbieters wurde nicht akzeptiert.

H-05) Anreisezeitpunkt, automatische Buchungsstornierung,

  1. Rückfragen bezüglich Buchungen sind stets an das betroffene Parkservice-Unternehmen zu richten - niemals an das WEB-Portal Parkplätze-Deutschland, den IPvD oder Parkservice-Deutschland.
  2. In der Buchungsbestätigung wird dem Endverbraucher eine Anreisezeit mit einem sog. Zeitfenster genannt. Innerhalb dieses Zeitfensters wird der Fahrzeugbesitzer beim Parkservice-Unternehmen erwartet.
  3. Kann der Fahrzeugbesitzer die genannte Anreisezeit nicht einhalten, ist dieser verpflichtet vor Erreichen der Anreisezeit telefonische Mitteilung an das betreffende Parkservice-Unternehmen zu machen.
  4. Erfolgt keine Mitteilung vor Erreichen des Anreisezeitpunktes, verliert der Endverbraucher seinen Anspruch auf termingemäßen Transfer und Parkplatz. Wird die Anreisezeit um mehr als eine halbe Stunde (30 Minuten) überschritten, storniert das System automatisch kostenpflichtig diese Buchung und gibt den gebuchten Parkplatz sofort wieder frei.

H-06) Mobilfunk-Telefon und Erreichbarkeit während der Anreise

  1. Der anreisende Endverbraucher sollte unbedingt eine Mobilfunknummer angegeben haben von dem Mobilfunktelefon, mit dem er auf Reise geht. Bei Erreichen der Anreisezeit kann so vom Parkservice-Unternehmen ein Rückruf erfolgen und ggf. Unterstützung bei der Anreise gegeben werden, wenn sich der Endverbraucher aus welchem Grunde auch immer verspäten wird.

H-07) Änderung einer aktuellen Buchung

  1. Bestätigte Buchungen stellen einen rechtsverbindlichen Vertrag zwischen einem Endverbraucher und dem Parkservice dar, der aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht einseitig durch den Parkservice geändert werden darf.
  2. Aus technischen Gründen ist deshalb eine Änderung durch den Parkservice ausgeschlossen und nur allein durch den betreffenden Endverbraucher in dessen persönlichem Kundenbereich möglich.
  3. Mitteilungen in jeglicher Form mit der Aufforderung zur Änderung aktueller Buchungen sind wirkungslos, da der betreffende Parkservice aktuelle Buchungen im Allgemeinen und speziell ohne Kenntnis des Passwortes nicht ändern kann.
  4. Die Herausgabe des Passwortes durch den Endverbraucher an den betreffenden Parkservice ist nicht statthaft und kann zwecks vermutetem Missbrauch die sofortige Sperrung des betreffenden Endverbraucher-Kontos zur Folge haben.
  5. Wird eine aktuelle Buchung geändert, kann es infolge der vorher erforderlichen Stornierung zu teilweise erheblichen Veränderungen kommen.
  • der Frühbucher-Rabatt kann verloren gehen, wodurch ein höherer Endpreis berechnet wird.
  • die gebuchte Parkplatzkategorie geht verloren, wenn in dieser Kategorie Buchungen auf "Warteliste" vorliegen.
  • der Endpreis erhöht oder reduziert sich infolge veränderter Flugdaten und der damit verbundenen veränderten Parkdauer.
  • der Endpreis verändert sich infolge eingetretener Preiserhöhungen
  • eine Buchung ist nicht mehr oder nicht mehr mit den ursprünglichen Parametern möglich, weil zwischenzeitlich ein Programm-Update stattfand.

H-08) Widerrufsrecht 

  1. Endverbraucher genießen im Online-Geschäft ein gesetzliches Widerrufsrecht. Dem wird dadurch entsprochen, dass der Endverbraucher über das Portal und seinen persönlichen Kundenbereich jederzeit ohne Begründung seine aktuellen Buchungen bis zur mitgeteilten Anreisezeit kostenfrei stornieren kann.

I) Gerichtsstand und salvatorische Klausel

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist der Geschäftssitz von PD.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.
An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.

Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. § 139 BGB gilt als ausgeschlossen. 

 

Hiermit verlieren alle früher veröffentlichten AGB ihre Gültigkeit.

Meissen, 12. Juli 2012